Darstellung Landwirtschaft

Seit Jahrzehnten sind die Raiffeisen Genossenschaften der heimischen Agrarwirtschaft verbunden. Die RLW versorgt die Landwirte der Region mit Produktionsmitteln wie Saatgut, Pflanzenschutz- und Düngemittel, Kraftstoff und Futtermittel. Das Saatgut lässt die RLW in der Region anbauen, um standortangepasste Getreidesorten anbieten zu können.

 

Im Gegenzug kauft die Raiffeisen Lippe-Weser AG den Landwirten Getreide und Ölsaaten ab und vermarktet die Erzeugnisse an Brotgetreidemühlen, Ölmühlen und Kraftfutterwerke. An zehn Agrarstandorten unterhält die RLW Getreidelagerkapazitäten von insgesamt 40.000 t. Die RLW leistet einen gesicherten Beitrag dazu, dass die Weiterverarbeiter gesunde Nahrungsmittel produzieren können. Deshalb ist der Umgang mit Getreide, das heißt, die Erfassung, Aufbereitung, Lagerung, Verladung und der Transport nach dem GMP-Standard zertifiziert. Durch Trocknung und Kühlung wird die Lagerfähigkeit des Getreides gesichert.

 

Eine hohe Lieferfähigkeit zeichnet das Geschäft mit mineralischen Düngern, Flüssigdüngern und Pflanzenschutzmitteln aus. Mit Hilfe eines 250-t-Pflanzenschutzlagers in der Zentrale in Lage werden die Landwirte und zehn Außenstellen mit Pflanzenbehandlungsmitteln versorgt. Für die Versorgung mit Flüssigdünger wurde an sieben Standorten ein SB-System installiert. Mit einem codierten Schlüssel können sich Landwirte rund um die Uhr und ortsnah an automatischen Siloanlagen Flüssigdünger abfüllen. Die hofeigene Bevorratung ist somit nicht notwendig.

Standorte

BrenkhausenBergheimSteinheimBlombergBegaRintelnLageVlotho
Logo