< Stegemann bekräftigt Umsetzung der geforderten Änderungen
13.01.20 14:57 Alter: 10 days
Kategorie: markttipps, raicom-Markttipps

Neuer Rekord beim Export von Milcherzeugnissen in Sicht


In Dänemark zeichnet sich ein neuer Rekord beim Exportgeschäft mit Milch und Milchprodukten ab. Nach Angaben des Nationalen Statistikamtes erreichten die Ausfuhren des Sektors in den ersten zehn Monaten 2019 einen Gesamtwert umgerechnet 2,40 Mrd Euro; das waren rund 3 % mehr als im Vorjahreszeitraum. Ausgehend von den saisonal üblichen Liefermengen sei es daher durchaus möglich, dass die Exporte im Kalenderjahr 2019 den bisherigen Höchstwert des Jahres 2018 mit damals 2,82 Mrd Euro übertreffen werden, erklärte das Statistikamt.



Angetrieben wurde das Geschäft im Berichtszeitraum nach Behördenangaben auch durch ein deutliches Exportwachstum bei Vollmilch- und Molkepulver sowie anderen Konzentraten. Bei den konservierten und konzentrierten Milcherzeugnissen seien die Ausfuhren insgesamt um 12 % auf knapp 77 Mio Euro gestiegen.



Bei den Absatzmärkten hatte erneut Deutschland die Nase vorn. Mit einem Warenwert von rund 401 Mio Euro blieb die Bundesrepublik laut Statistikbehörde der wichtigste Einzelabnehmer für dänische Milchprodukte. Deutlich aufgeholt habe jedoch China mit einem Plus von 25 %. Mit 187,3 Mio Euro sei das Reich der Mitte inzwischen nach Deutschland, Schweden und Großbritannien im Berichtszeitraum Dänemarks wichtigster Kunde gewesen, bilanzierte die Behörde. AgE

 


Logo